Bekommt ihr des öfteren „Error 500: Internal Server Error“ nach dem Upgrade auf WordPress 4.6.1?

Genau das habe ich auf diversen Kundenseiten in den letzten Tagen erfahren müssen.

Teilweise hat der Aufruf der /wp-admin ewig gedauert und ein Loginversuch wurde direkt mit dem Error 500 quittiert.

Dies kam zum Beispiel auf Strato Webspace Paketen vor! Das Problem konnte schnell behoben werden.

Error 500 Fehler bei WordPress 4.6.1 auf Strato beheben

Also zur Lösung: Zunächst einmal stellt ihr eine neuere PHP Version in eurem Webspace ein. Bei Strato geht dies zum Beispiel im Kundenbereich unter Webspace Einstellungen und „PHP  Version einstellen“. PHP 5.6 sollte es schon sein. PHP 7.0 müsste auch in den meisten Fällen klappen und verwenden wir aktuell.

Wenn die Seite dann schon wieder normal funktioniert und ihr keine Error 500 mehr bekommt – Glückwunsch!

Falls nicht, liegt es oft an Plugins, die mit WordPress 4.6.1 aktuell Probleme machen. Darum gehen wir zum nächsten Schritt…

Problembehaftete Plugins in WordPress identifizieren

Ihr könnt selbst wenn ihr nicht mehr in das Backend kommt, herausfinden welche Plugins Probleme machen und ebenso könnt ihr diese auch deaktivieren ohne in das Backend zu müssen!

Um herauszufinden welche Plugins Probleme machen, fügt ihr diese Zeilen in eurer wp-config.php ein:

define( 'WP_DEBUG', true );
define( 'WP_DEBUG', false );

Nachdem ihr das getan habt, legt WordPress euch im wp-content ordner eine debug.txt an, diese ladet ihr euch per FTP herunter und betrachtet, was für Fehler hier ausgegeben werden. Die Pfade der jeweiligen Plugins tauchen dann hier auf.

Deaktivieren könnt ihr ein Plugin dann einfach indem ihr per FTP in den Ordner /wp-content/plugins geht und das jeweilige Plugin Verzeichniss einfach umbenennt z.B. statt js_composer in old_js_composer.

Ihr solltet nun wieder in’s Backend kommen!
Hat euch das geholfen? Würde mich über ein Kommentar oder weitere Anregungen freuen, vielleicht hilft es noch mehr Leuten 😉

Weitere Artikel lesen: