Viele Branchen hinken in der Nutzung der neuen Technologien hinterher.

Was ich selbst immer wieder predige ist, dass eine große Anzahl an Firmen und Unternehmen sich zu sehr bei der Investition in eCommerce, Internet und Vernetzung zurückhalten.

Man muss neue Wege gehen und Kunden über neue Wege anlocken und halten, mit ihnen kommunizieren. Es ist so vieles möglich durch Software und Internet aber nur die wenigsten Unternehmer erkennen dieses Potential für sich!

Herr Saitow selbst hat 2002 die Plattform Tyre24 gegründet und versteht es, das Internet sowie Software für Firmen einzusetzen. So etablierte Tyre24 sich stärker in den eCommerce Bereich mit dem Aufkauf der MONDO-MEDIA GmbH, dem Anbieter für Internetshop Software aus Kaiserslautern.

Tyre24 kaufte den Räderhersteller AZEV auf, stellte diesem Infrastruktur und Räumlichkeiten zur Verfügung und machte die Firma wieder profitabel.

Später trennte man sich wieder von AZEV. Es sind Beispiele wie diese, die zeigen, dass Firmen welche sich nicht stark genug mit dem eCommerce auseinandersetzen früher oder später dafür die Quittung bekommen.

 

Auszug aus dem Artikel:

Ich glaube nach wie vor, dass die Branche relativ weit hinten dran ist, was die Nutzung der neuen Technologien angeht. Das trifft aber auch auf sämtliche vergleichbare Branchen wie die Gastronomie und das Handwerk zu. Viele haben das Themenfeld eCommerce noch nicht richtig verstanden. Es geht ja nicht nur um den reinen Verkauf über einen Webshop, sondern auch darum, neue Wege zur Neukundengewinnung zu gehen, zum Beispiel über Apps. Für die Reifenbranche an sich gilt es, ein umfassendes Kundeninformationsinstrument zu nutzen und anzubieten – das reicht bis hin zur Verwaltung der Hebebühnen und einer Terminvergabe.

Der ganze Artikel HIER.

 

Michael Saitow ist der Geschäftsführer von Tyre24, CEO der Saitow AG dazu gehört unter anderem der Onlineshop-Anbieter MONDO-MEDIA.